Trennwandplatten – energiesparend und schalldämmend

Mit Hilfe einer gedämmten Trennwand im Haus lassen sich in vielen Fällen Kosten für die Heizung sparen, zudem wird die Schallübertragung innerhalb des Hauses minimiert. Für den Bau einer solchen Wand sind Trennwandplatten oft eine sehr gute Lösung. Damit lässt sich nicht nur die Isolierung nach Bedarf optimieren. Bei der Erfüllung von Anforderungen rund um den Brandschutz spielen solche Platten ebenfalls eine wichtige Rolle. Sowohl beim Ausbau von Dachgeschossen als auch bei einer neuen Aufteilung der Räume im Haus oder bei der kompletten Sanierung von Altbauten haben sich Trennwandplatten bereits seit vielen Jahren bewährt, da sie ebenso günstig wie leicht zu verarbeiten sind. Bei den meisten Konstruktionen sorgen die Platten, die aus ganz unterschiedlichen Werkstoffen produziert werden, wie z.B. Glas- oder Steinwolle, für eine sehr gute Abschottung der Zwischenräume. Darüber hinaus ist es in der Regel sehr einfach, die Platten später zu überarbeiten und so für eine harmonische Gestaltung der Innenräume zu sorgen.

Was sind Trennwandplatten?

Beim Umbau von bestehenden Immobilien oder bei der Sanierung von Altbauten ist es oft sinnvoll, neue Trennwände zu erstellen. Auf diese Weise lässt sich die Aufteilung der Räume mit einem relativ geringen Aufwand optimieren. Allerdings bietet eine relativ dünne Wand kaum Wärme- oder Schallisolierung. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, im Zwischenraum der Außenverkleidung eine Dämmung einzubauen, die sich optimal an die gewünschte Dicke der neuen Wand anpassen lässt. Dazu eignen sich Trennwandplatten, die es in ganz unterschiedlichen Ausführungen sowie aus verschiedenen Werkstoffen gibt. Auf diese Weise ist es ganz leicht, die perfekten Platten für jeden Einsatzbereich – und natürlich für jedes Budget – zu finden.

Wo setzt man Trennwandplatten ein?

Grundsätzlich gibt es für den Einsatz dieser Platten kaum Grenzen – sie sind ein echtes Multitalent auf dem Bau. Die Nutzung beim Bau von neuen Trennwänden in Altbauten oder beim Ausbau von Dachgeschossen in Bestandsimmobilien wurde schon angesprochen. Darüber hinaus gibt es allerdings auch passende Varianten für eine möglichst gute Schalldämmung zwischen zwei Reihenhäusern oder Wohnungen oder für raumabschließende Wände, die zugleich feuerhemmend sein sollen. Alles in allem lohnt es sich also, einen Blick auf das umfangreiche Angebot zu werfen, wenn man den Aufbau entsprechender Wände plant. Ihre Auswahl an Trennwandplatten von Markenherstellern wie Rockwool oder Knauf können Sie in unserem Gebhardt Onlineshop natürlich auch im Warenkorb speichern, wenn Sie danach noch nach anderen Produkten für den Bau oder für die Renovierung suchen möchten.

Welche Vorteile haben Trennwandplatten?

Einer der größten Vorteile von solchen Platten ist natürlich die Tatsache, dass sie in der Regel schon für sehr geringe Kosten für eine vergleichsweise gute Wärme- und Schalldämmung sorgen. Bei individuellen Immobilien kommt es natürlich nicht allein auf die Dämmung der Wände oder des Dachs an, diese Dämmung spielt jedoch bei den Kosten für die Heizung des Gebäudes eine sehr wichtige Rolle. Mit intelligent geplanten und sorgfältig konstruierten Trennwänden lassen sich also die Voraussetzungen für eine möglichst niedrige Heizkostenrechnung schaffen. Darüber hinaus ist der Einsatz dank genormter Maße (1000 x 625 x 40/50/60/80 mm) und 1250 x 625 x 40/50/60/80 mm) sehr flexibel und einfach, so dass der Bau neuer Wände oft mit einem sehr geringen Aufwand möglich ist. Meist lassen sich die Baumaßnahmen innerhalb von wenigen Tagen abschließen, sodass mit dem Streichen der neuen Wände und der Dekoration begonnen werden kann.

Die Vorteile von Trennwandplatten auf einen Blick. Ihre größten Pluspunkte liegen ...

  • in der Energieeinsparung bzw. dem Sparen von Heizkosten, denn sie halten die Wärme deutlich besser im Raum als Wände ohne Dämmung.
  • in der wirksamen Schalldämmung und der Verbesserung des Wohnkomforts
  • im Brandschutz, denn Dämmstoffe mineralischen Ursprungs sind nicht brennbar und erschweren somit die Ausbreitung von Feuer im Falle eines Brandes.
  • bei Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen.
  • im hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, da die Platten vergleichsweise günstig sind.
  • Einfache Handhabung, da keine speziellen Werkzeuge für den Einbau nötig sind.

Wie lassen sich Trennwandplatten verwenden?

Aufgrund der Eigenschaften des Materials, aus dem diese Platten in der Regel hergestellt werden, ist es selbst für Heimwerker möglich, eine solche Dämmung in Eigenregie zu verarbeiten. Darüber hinaus sind die Platten äußerst vielseitig. Je nach Bedarf werden sie in verschiedenen Abmessungen und Materialien angeboten, die zudem für die Wärme- oder Schalldämmung optimiert sind. Somit sind sie geeignet für:

  • das Dämmen unter dem Dach
  • Trennwände in der Wohnung
  • Schallschutz zwischen zwei Reihenhäusern
  • Brandschutz in Räumen

um nur einige Beispiele zu nennen.

Welches Material ist die beste Alternative?

Diese Frage lässt sich nicht ganz leicht beantworten, da es bei der Wahl des Materials natürlich immer auf das individuelle Bauvorhaben sowie auf das Budget ankommt, das dafür zur Verfügung steht. Glas- und Steinwolle sind für die Herstellung der Platten besonders weit verbreitet, mit Hilfe der entsprechenden Materialien lassen diese sich jedoch auch noch wasserabweisend gestalten. Auf diese Weise werden die Platten allen Anforderungen gerecht, die Privatleute oder Handwerker im Rahmen eines entsprechenden Bauvorhabens erfüllen wollen. Darüber hinaus werden keine speziellen Werkzeuge für den Einbau oder die Bearbeitung der Platten benötigt – ein weiterer großer Vorteil vor allem für Heimwerker, die etwa das Dachgeschoss zum größten Teil selbst ausbauen wollen.

Was kosten Trennwandplatten?

Die Preise für Dämmplatten verstehen sich üblicherweise als Quadratmeterpreise. In unserem Gebhardt Onlineshop oder in einer unserer 7 Gebhardt Filialen bieten wir Ihnen Trennwandplatten von den Herstellern Knauf oder Rockwool in verschiedenen Stärken zu unterschiedlichen Preisen. Die Trennwandplatten von Knauf und auch von Rockwool sind mit dem blauen Engel ausgezeichnet, d.h., dass die Trennwandplatten die hohen Ansprüche an Umwelt-, Gesundheits- und Gebrauchseigenschaften erfüllen.

Mit Hilfe einer gedämmten Trennwand im Haus lassen sich in vielen Fällen Kosten für die Heizung sparen , zudem wird die Schallübertragung innerhalb des Hauses minimiert. Für den Bau einer... mehr erfahren »
Fenster schließen
Trennwandplatten – energiesparend und schalldämmend

Mit Hilfe einer gedämmten Trennwand im Haus lassen sich in vielen Fällen Kosten für die Heizung sparen, zudem wird die Schallübertragung innerhalb des Hauses minimiert. Für den Bau einer solchen Wand sind Trennwandplatten oft eine sehr gute Lösung. Damit lässt sich nicht nur die Isolierung nach Bedarf optimieren. Bei der Erfüllung von Anforderungen rund um den Brandschutz spielen solche Platten ebenfalls eine wichtige Rolle. Sowohl beim Ausbau von Dachgeschossen als auch bei einer neuen Aufteilung der Räume im Haus oder bei der kompletten Sanierung von Altbauten haben sich Trennwandplatten bereits seit vielen Jahren bewährt, da sie ebenso günstig wie leicht zu verarbeiten sind. Bei den meisten Konstruktionen sorgen die Platten, die aus ganz unterschiedlichen Werkstoffen produziert werden, wie z.B. Glas- oder Steinwolle, für eine sehr gute Abschottung der Zwischenräume. Darüber hinaus ist es in der Regel sehr einfach, die Platten später zu überarbeiten und so für eine harmonische Gestaltung der Innenräume zu sorgen.

Was sind Trennwandplatten?

Beim Umbau von bestehenden Immobilien oder bei der Sanierung von Altbauten ist es oft sinnvoll, neue Trennwände zu erstellen. Auf diese Weise lässt sich die Aufteilung der Räume mit einem relativ geringen Aufwand optimieren. Allerdings bietet eine relativ dünne Wand kaum Wärme- oder Schallisolierung. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, im Zwischenraum der Außenverkleidung eine Dämmung einzubauen, die sich optimal an die gewünschte Dicke der neuen Wand anpassen lässt. Dazu eignen sich Trennwandplatten, die es in ganz unterschiedlichen Ausführungen sowie aus verschiedenen Werkstoffen gibt. Auf diese Weise ist es ganz leicht, die perfekten Platten für jeden Einsatzbereich – und natürlich für jedes Budget – zu finden.

Wo setzt man Trennwandplatten ein?

Grundsätzlich gibt es für den Einsatz dieser Platten kaum Grenzen – sie sind ein echtes Multitalent auf dem Bau. Die Nutzung beim Bau von neuen Trennwänden in Altbauten oder beim Ausbau von Dachgeschossen in Bestandsimmobilien wurde schon angesprochen. Darüber hinaus gibt es allerdings auch passende Varianten für eine möglichst gute Schalldämmung zwischen zwei Reihenhäusern oder Wohnungen oder für raumabschließende Wände, die zugleich feuerhemmend sein sollen. Alles in allem lohnt es sich also, einen Blick auf das umfangreiche Angebot zu werfen, wenn man den Aufbau entsprechender Wände plant. Ihre Auswahl an Trennwandplatten von Markenherstellern wie Rockwool oder Knauf können Sie in unserem Gebhardt Onlineshop natürlich auch im Warenkorb speichern, wenn Sie danach noch nach anderen Produkten für den Bau oder für die Renovierung suchen möchten.

Welche Vorteile haben Trennwandplatten?

Einer der größten Vorteile von solchen Platten ist natürlich die Tatsache, dass sie in der Regel schon für sehr geringe Kosten für eine vergleichsweise gute Wärme- und Schalldämmung sorgen. Bei individuellen Immobilien kommt es natürlich nicht allein auf die Dämmung der Wände oder des Dachs an, diese Dämmung spielt jedoch bei den Kosten für die Heizung des Gebäudes eine sehr wichtige Rolle. Mit intelligent geplanten und sorgfältig konstruierten Trennwänden lassen sich also die Voraussetzungen für eine möglichst niedrige Heizkostenrechnung schaffen. Darüber hinaus ist der Einsatz dank genormter Maße (1000 x 625 x 40/50/60/80 mm) und 1250 x 625 x 40/50/60/80 mm) sehr flexibel und einfach, so dass der Bau neuer Wände oft mit einem sehr geringen Aufwand möglich ist. Meist lassen sich die Baumaßnahmen innerhalb von wenigen Tagen abschließen, sodass mit dem Streichen der neuen Wände und der Dekoration begonnen werden kann.

Die Vorteile von Trennwandplatten auf einen Blick. Ihre größten Pluspunkte liegen ...

  • in der Energieeinsparung bzw. dem Sparen von Heizkosten, denn sie halten die Wärme deutlich besser im Raum als Wände ohne Dämmung.
  • in der wirksamen Schalldämmung und der Verbesserung des Wohnkomforts
  • im Brandschutz, denn Dämmstoffe mineralischen Ursprungs sind nicht brennbar und erschweren somit die Ausbreitung von Feuer im Falle eines Brandes.
  • bei Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen.
  • im hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, da die Platten vergleichsweise günstig sind.
  • Einfache Handhabung, da keine speziellen Werkzeuge für den Einbau nötig sind.

Wie lassen sich Trennwandplatten verwenden?

Aufgrund der Eigenschaften des Materials, aus dem diese Platten in der Regel hergestellt werden, ist es selbst für Heimwerker möglich, eine solche Dämmung in Eigenregie zu verarbeiten. Darüber hinaus sind die Platten äußerst vielseitig. Je nach Bedarf werden sie in verschiedenen Abmessungen und Materialien angeboten, die zudem für die Wärme- oder Schalldämmung optimiert sind. Somit sind sie geeignet für:

  • das Dämmen unter dem Dach
  • Trennwände in der Wohnung
  • Schallschutz zwischen zwei Reihenhäusern
  • Brandschutz in Räumen

um nur einige Beispiele zu nennen.

Welches Material ist die beste Alternative?

Diese Frage lässt sich nicht ganz leicht beantworten, da es bei der Wahl des Materials natürlich immer auf das individuelle Bauvorhaben sowie auf das Budget ankommt, das dafür zur Verfügung steht. Glas- und Steinwolle sind für die Herstellung der Platten besonders weit verbreitet, mit Hilfe der entsprechenden Materialien lassen diese sich jedoch auch noch wasserabweisend gestalten. Auf diese Weise werden die Platten allen Anforderungen gerecht, die Privatleute oder Handwerker im Rahmen eines entsprechenden Bauvorhabens erfüllen wollen. Darüber hinaus werden keine speziellen Werkzeuge für den Einbau oder die Bearbeitung der Platten benötigt – ein weiterer großer Vorteil vor allem für Heimwerker, die etwa das Dachgeschoss zum größten Teil selbst ausbauen wollen.

Was kosten Trennwandplatten?

Die Preise für Dämmplatten verstehen sich üblicherweise als Quadratmeterpreise. In unserem Gebhardt Onlineshop oder in einer unserer 7 Gebhardt Filialen bieten wir Ihnen Trennwandplatten von den Herstellern Knauf oder Rockwool in verschiedenen Stärken zu unterschiedlichen Preisen. Die Trennwandplatten von Knauf und auch von Rockwool sind mit dem blauen Engel ausgezeichnet, d.h., dass die Trennwandplatten die hohen Ansprüche an Umwelt-, Gesundheits- und Gebrauchseigenschaften erfüllen.

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
0408260003 Rockwool Trennwandplatte "Sonorock"
Effektive Dämmung für Trennwände, Rockwool Sonorock = Schallschutz + Wärmedämmung und Brandschutz, wohngesundes Material Steinwolle
START: frontend/listing/product-box/product-price-unit.tpl Inhalt 7.5 m² END: frontend/listing/product-box/product-price-unit.tpl
START: frontend/listing/product-box/product-price.tpl ab 2,09 € / m² END: frontend/listing/product-box/product-price.tpl
0408220016 Knauf Trennwandplatte
von 40 - 80 mm
START: frontend/listing/product-box/product-price-unit.tpl Inhalt 10.937 m² END: frontend/listing/product-box/product-price-unit.tpl
START: frontend/listing/product-box/product-price.tpl ab 1,80 € / m² END: frontend/listing/product-box/product-price.tpl